Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen babywellness.de

BestPhysiowell by babywellness.de
Inh. Annett Franz-Schulze
Waldweg 4
09599 Freiberg
E-Mail: info [at] babywellness [dot] de
Tel.: 0173 – 96 44 585

– im Folgenden „Veranstalter“ genannt

§1 Anmeldeverfahren

Anmeldungen müssen immer per E-Mail an info [at] babywellness [dot] de oder online auf  www.babywellness.de erfolgen. Eine Kursteilnahme ist mit dem Zeitpunkt der definitiven Anmeldung zu einem terminierten Kurs verbindlich. Das heißt, wenn Sie dem vorgeschlagenen Termin nicht innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Anmeldeingangsbestätigung widersprechen, wird der Kurs verbindlich für Sie im jeweiligen Bad eingebucht und es gelten die Stornobedingungen, die Sie unter §3 finden.

Eine Kursteilnahme ist mit dem Zeitpunkt der definitiven Anmeldung zu einem terminierten Kurs verbindlich, da zu jedem Kurs nur eine bestimmte Anzahl an Personen aufgenommen werden kann.

Die Kursleiterin bzw. der Kurslistenverantwortliche führt nach bestem Wissen und Gewissen Aufzeichnungen über die Anwesenheit der Kursteilnehmer. Im Zweifelsfall sind die Aufzeichnungen der Kursleiterin bzw. des Kurslistenverantwortlichen gültig.

§2 Haftungsausschluss

Jeder Teilnehmer (Kind und Begleitperson/en) weiß, dass er auf eigene Gefahr am Kurs teilnimmt. Die Kursleitung bzw. der Veranstalter haften nicht für Personen- oder Sachschäden jeglicher Art. Die Eltern / Begleitpersonen sind für ihre Kinder selbst verantwortlich.

Im Falle eines Unfalls während des Kurses kann die Kursleitung / der Veranstalter ebenfalls nicht zur Verantwortung herangezogen werden. In diesem Fall sind ebenso die Begleitpersonen vom jeweiligen Kind für die Folgen verantwortlich.

Psychische oder physische Beeinträchtigungen, welche eine Gefährdung des Kursteilnehmers darstellen könnten, müssen der Kursleitung / dem Veranstalter gemeldet werden (z. Bsp. Epilepsie, Ohrenerkrankungen etc.).

Die Kursleitung / der Veranstalter haftet auch in diesem Fall nicht für eventuelle Schäden. 

Die Teilnahme an einem Kurs erfolgt auf eigene Gefahr und in Anbetracht der individuellen konditionellen Möglichkeiten der Kursteilnehmer.

§3 Grundsätzliche Regelungen für ALLE Kursteilnehmer

(1) Eine Verschiebung des Kurses Ihrerseits ist jederzeit kostenfrei möglich! Nehmen Sie hierzu bitte Kontakt mit dem Veranstalter auf.

(2) Erfolgt eine Stornierung des Kurses vor Kursbeginn, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00€ fällig. Der Grund für die Stornierung spielt hierbei keine Rolle.
Bei Abmeldung oder Stornierung nach Kursbeginn bzw. Abbruch des Kurses wird die volle  Kursgebühr des gebuchten Kurses in Höhe von 125,00€ fällig und muss vom Teilnehmer an den Veranstalter entrichtet werden. Diese Regelung bleibt ebenfalls vom Grund der Stornierung / Absage unberührt. Dies gilt auch, wenn Sie zum gebuchten Kurs ohne vorherige Abmeldung nicht erscheinen.

(3) Bitte beachten Sie die individuellen Regelungen für AOK PLUS-Versicherte und Nicht-AOK-PLUS-Versicherte unter §4 und §5.

(4) Zur besseren Kursorganisation werden Sie vor Kursbeginn einer WhatsApp-Gruppe hinzugefügt, in der persönliche und individuelle Anfragen an den Veranstalter sowie andere private Belange nicht erwünscht sind. Hierüber werden ausschließlich organisatorische Dinge zum Kurs, kurzfristige Absagen sowie die Organisation der Nachholtermine getätigt. Im Falle jeglicher anderer Fragen wenden Sie sich bitte direkt an den Veranstalter. Der Veranstalter übernimmt keine Verantwortung und entbindet sich der Informationspflicht gegenüber den Teilnehmern, die kein WhatsApp besitzen oder aus der WhatsApp-Gruppe ihres Kurses vor Kursende austreten. Finden etwaige Kursverschiebungen statt oder werden wichtige Informationen in der WhatsApp-Gruppe, die die betreffenden Teilnehmer aufgrund fehlender Präsenz in der WhatsApp-Gruppe nicht erhalten, mitgeteilt, so liegt die Schuld nicht beim Veranstalter. Kursabmeldungen sind ausschließlich über diese Gruppe zu tätigen, damit Nachholteilnehmer direkt darauf reagieren können. Jeder Teilnehmer entscheidet aus einigem Ermessen, wann er die WhatsApp-Gruppe wieder verlässt. Grundsätzlich empfiehlt der Veranstalter, bis zum Ende des gebuchten Kurses und nach eventuellem Wahrnehmen der maximal zwei Nachholtermine in der WhatsApp-Gruppe verbleiben.

(5) Geschenkgutscheine sind nicht in Bargeld ablösbar und können nicht in Verbindung mit dem Präventionsgutschein der AOK PLUS eingelöst werden.

(6) Infolge Verhinderung aus wichtigem Grund (Krankheit, etc.) und rechtzeitiger Abmeldung per Nachricht in Ihrer WhatsApp-Gruppe vom geschlossenen Kurs wird Ihnen die versäumte Teilnahme gutgeschrieben. Hierfür stehen die maximal zwei Ausweichtermine am Ende des Kurses zur Verfügung. (Individuelle Regelungen können mit dem Veranstalter getroffen werden.) Diese können Sie in Anspruch nehmen, sofern ein Teilnehmer der folgenden laufenden Kurses einen Termin absagt.

(7) Für den ersten Besuch in Ihrem gebuchten Kurs ist der Gesundheitscheck im Rahmen der U*-Untersuchung bei Ihrem Kinderarzt empfehlenswert.

(8) Die jeweilige Haus- und Badeordnung von allen Veranstaltungsorten  ist von den Kursteilnehmern ohne Einschränkungen anzuerkennen. 

(9) Den Anweisungen der Kursleitungen ist unbedingt Folge zu leisten.

(10) Sollte eine Kurseinheit infolge unvorhersehbarer Ereignisse (z. B. Verhinderung / Krankheit der Kursleitung und des Ersatzkursleiters aus wichtigem Grund, technische Defekte etc.) nicht     stattfinden können, kann der Teilnehmer keine Ersatzansprüche geltend machen. Der Veranstalter behält sich vor, ohne Vorankündigung einen anderen Kursleiter einzusetzen. Sollte eine Kurseinheit ausfallen müssen, so wird diese zu einem anderen Termin, den der Kursleiter bestimmt, nachgeholt.

(11) Ein eigener Versicherungsschutz (Haftpflicht-/Unfallversicherung) liegt ausschließlich in der Verantwortung des Teilnehmers. Jeder Kursteilnehmer nimmt auf eigene Gefahr am Kurs teil. Die Kursleitung / Veranstalter haften nicht für Personen- und Sachschäden jeglicher Art.

(12) Wenn Sie als Kursteilnehmer die jeweilige Einrichtung länger nutzen möchten, so informieren Sie sich bitte hierfür über die entsprechenden Gebühren / Eintrittspreise der Einrichtung. Bringen Sie weitere Personen (Besucher) zum Kurs mit, so zahlen diese den jeweils gültigen Besuchertarif direkt an die Einrichtung.

§4 Regelungen für AOK PLUS-Versicherte

(1) Die Kurse für AOK PLUS-Versicherte im Rahmen des Programmes „Junge Familie“ setzen sich
wie folgt zusammen:

  • Eltern-Kind-Gymnastik im Wasser = Entchenkurs (3-12 Monate):
    8 KE* Wasserbewegung und 3 KE* „Familiäre Stressbewältigung“
  • Bewegungs- und Koordinationstraining im Wasser = Fischleinkurs (13-60 Monate):
    8 KE* Wasserbewegung und 3 KE* „Familiäre Stressbewältigung“
  • Krabbelkäfer (0 – 18 Monate):
    10* KE – Bewegungsspaß im Babyalter
  • Zwergensport (18 – 72 Monate):
    10* KE Bewegungsspaß für Groß und Klein an Land

*KE = Kurseinheit

(2) Grundsätzlich ist für AOK PLUS-Versicherte die Abrechnung der jeweiligen Kursgebühr in voller Höhe möglich, vorausgesetzt:

(A) Das Kind, welches am Kurs teilnimmt, ist bei der AOK PLUS versichert.

(B) Der Präventionsgutschein der AOK PLUS im Rahmen des Programms „Junge Familie“ wird beim Veranstalter (BestPhysiowell by babywellness.de) des gebuchten Kurses vorgelegt. Diesen müssen Sie selbst direkt bei der AOK PLUS anfordern. Nach erfolgreicher Anmeldung bei, Veranstalter erhalten Sie eine Buchungsbestätigung per Mail, in welcher ein Link zur Online-Anforderung des Präventionsgutscheins der AOK PLUS führt. Bitte bringen Sie den Präventionsgutschein zur ersten Kursstunde mit.

(C) Es werden mindestens 80% der zum Kurs gehörigen Termine besucht. Das bedeutet für Wasserkurse (Entchenkurs, Fischleinkurs), dass mindestens neun der insgesamt elf Kurseinheiten wahrgenommen werden müssen, weshalb für AOK PLUS-Mitglieder die Teilnahme an der Auftaktveranstaltung „Familiäre Stressbewältigung“ an Land verpflichtend ist! Bei Landkursen (Krabbelkäfer, Zwergensport, Kinderrückenschule, Kinderrückenschule mit Elternteil, Rückenschule, Pilates) müssen für die Abrechnung über den Präventionsgutschein der AOK PLUS vom Kursteilnehmer mindestens acht der insgesamt zehn Kurseinheiten wahrgenommen werden.

(D) Spätestens zur letzten Kurseinheit muss der anonyme Feedbackbogen abgegeben werden.

(3) Für Wasserkurse ist in der Kursgebühr der Eintritt für das Kind sowie zwei erwachsene Begleitpersonen enthalten. Landkurse können vom Kind und einer Begleitperson besucht werden.

(4) Wir weisen darauf hin, dass die Abrechnung mit der AOK PLUS direkt zwischen der AOK PLUS und dem Veranstalter stattfindet.

(5) Bitte beachten Sie Folgendes: Wenn Sie den gebuchten Kurs abbrechen, zum verbindlich gebuchten Kurs nicht erscheinen (unabhängig vom Grund der Abwesenheit) oder die 80%ige Anwesenheit nicht erreichen, stellen wir Ihnen die volle Kursgebühr in Höhe von 125,00€ in Rechnung. Sie sind dann verpflichtet, diesen Betrag an uns zu entrichten.

(6) Weitere Informationen / Antworten auf Ihre Fragen erhalten Sie jederzeit auf unserer Website www.babywellness.de oder auch gern telefonisch unter der Telefonnummer 0173-9644585.

§5 Regelung für alle Nicht – AOK – PLUS – Versicherten

(1) Es ist darauf hinzuweisen, dass der gebuchte Kurs von Ihnen selbst per Überweisung gezahlt wird. Eine Rechnung wird Ihnen per E-Mail zugeschickt.

(2) Diese Kursgebühr ist vor Kursbeginn an den Veranstalter zu zahlen.

(3) In der Kursgebühr ist der Eintritt für eine Begleitperson zum Kind enthalten. Weitere Begleitpersonen zahlen den gültigen Besuchertarif direkt an die jeweilige Einrichtung.

(4) Die Teilnahme an der „Familiäre Stressbewältigung“ ist nicht zwingend erforderlich.

(5) Weitere Informationen / Antworten auf Ihre Fragen erhalten Sie jederzeit auf unserer Website www.babywellness.de oder auch gern telefonisch unter der Telefonnummer 0173-9644585.

§6 Hinweis- und Kenntnisnahmebestätigung

(1) Dem Kunden ist die Verwendung der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen seitens babywellness.de bekannt.

(2) Er hatte die Möglichkeit, von ihrem Inhalt in zumutbarer Weise Kenntnis zu nehmen.

§7 Schriftform

(1) Sämtliche Vereinbarungen, die eine Änderung, Ergänzung oder Konkretisierung dieser AGB beinhalten, sowie besondere Zusicherungen und Abmachungen sind schriftlich niederzulegen. Dies gilt auch für einen Verzicht auf dieses Schriftformerfordernis.

§8 Schlussbestimmungen

(1) Gerichtsstand ist Freiberg.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine Ersatzregelung, die dem mit der unwirksamen Bestimmung angestrebten Zweck möglichst nahe kommt..

Stand: 10.03.2019